Danke an die Stadtverwaltung

Mit dem November hat für Natur und Menschen eine Zeit des Innehaltens begonnen, die in diesem Jahr unter den besonderen Umständen wohl noch etwas stiller werden wird. Natürlich bedauern auch wir, dass manche Tradition zumindest ausgesetzt werden muss. Was ist Weihnachten ohne Weihnachtsmarkt und Christmette, Köthen ohne Karneval? Ich wünsche mir in unserer Gemeinschaft Besonnenheit und Ruhe für diese schwierige Zeit. Ruhe muss nicht zwingend Untätigkeit bedeuten, so haben eine Anzahl von Stadträtinnen und Stadträten das Angebot der Stadtverwaltung genutzt, sich in der trockenen Materie der kommunalen Haushaltsführung schulen zu lassen. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei den verschiedenen Vortragenden bedanken, hier wurde im wörtlichen Sinn eine wertvolle Dienst-Leistung erbracht. Unsere Fraktion hat besonders im Blick, dass nicht nur der allgegenwärtige Rotstift angesetzt wird, sondern vielmehr zu schauen, wo Mehrerträge zu erzielen sind.

Mehrerträge erzielen

Möglichkeiten dazu, zumal ohne Mehrbelastung der ehrlichen Bürger, haben wir u. a. in zwei Anträgen formuliert: In je einer zusätzlichen Personalstelle im Ordnungs- und Bauamt, die mit Kontrollaufgaben betraut wird, sehen wir genug Potenzial, durch das neben der Einbringung der eigenen Personalkosten zusätzlich Geld in die Stadtkasse fließt. Ein Nebeneffekt liegt mir hier besonders am Herzen: Versetzen wir die Verwaltung in die Lage, die Einhaltung von Regularien zu prüfen und Verstöße zu ahnden, dann findet auch das „Denunziantentum“ weniger Nahrung und das Zusammenleben der Stadtgemeinschaft wird harmonischer.

„Köthen bekennt Farbe“

Ein Zeichen dafür, dass uns der Umgang miteinander, insbesondere mit vermeintlich Schwächeren nicht egal ist, können wir in den nächsten Tagen zusätzlich geben. Seit 1981 ist der 25.11. ein Gedenk- und Aktionstag zur Stärkung der Frauenrechte und Beseitigung der Gewalt gegen Frauen. Gerne teilen wir den Aufruf der Stadt für die laufende Aktion „Köthen bekennt Farbe“. Orange ist hierbei die Farbe der internationalen Aktion, zeigen wir an uns und in unserer Stadt in der Zeit bis zum 10.12.2020 diese Farbe als Zeichen der Unterstützung.

Wenn Sie diesen Text lesen, steht die Adventszeit unmittelbar bevor. Ich wünsche uns für diese besonderen Tage des Jahres Gelassenheit, Mut und auch die nötige Portion Weisheit – achten Sie auf sich und Ihre Nächsten.

Und wenn Ihnen beim ruhigen Nachdenken im warmen Zimmer oder beim Spaziergang durch die schlafende Natur Probleme begegnen oder Ideen und Anregungen zufliegen, von denen Sie meinen, das könnten wir gemeinsam anpacken – wir sind für Sie erreichbar.

Per Mail (torsten.beyer@gruene-koethen.de / sascha.greiner@gruene-koethen.de) oder nach Absprache auch gerne direkt in unserem Büro in der Kleinen Wallstraße.

Herzliche Grüße

Torsten Beyer

Der Beitrag erschien im Amtsblatt der Stadt Köthen, Ausgabe November 2020.


Verwandte Artikel